№ 01 Zukunftsschwärmer bei BOSCH: Nackte Kaiser muss man ansprechen

Die Zukunftsschwärmer sind eine Gruppe von Ingenieuren, die sich über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg bei der Robert Bosch GmbH zusammengetan haben. Sie nennen sich „kritische Ingenieure“, und sie wollen mit ihrer Initiative ihr Unternehmen voranbringen. Das heißt auch, kritisches, vor allem unethisches Handeln zu benennen und sich wieder auf die Werte des Gründers Robert Bosch zu besinnen.

Mit Karsten von Bruch treffen wir einen der Initiatoren dieser Graswurzel-Initiative, der das System offensichtlich zu sehr gereizt hat: Die Abwehrkräfte, das Immunsystem der Organisation hat reagiert. Dennoch hat vom Bruch bemerkenswertes geleistet und mehr als 1.700 Ingenieure sind mittlerweile Zukunftsschwärmer. Sein „Nachfolger“, Thomas Riemann, ist ebenfalls zu Gast berichtet darüber, wie die Geschichte dieser Bewegung weitergeführt wird.

Wir sprechen über Mut und Haltung, über die Frage, wie man Menschen mit einer gemeinsamen Haltung erreicht und zusammenbringt und wir lernen, dass die Zukunftsschwärmer generationen- und hierarchieübergreifend Menschen miteinander verbinden.

 

Zitate:

„Wenn man sieht, dass der Kaiser nackt ist, dann wird es irgendwann schwierig, dazu zu schweigen“

„Ich habe versucht einen Landeplatz zu schaffen für all diejenigen, denen das Thema auf den Nägeln gebrannt hat … hierarchieübergreifend“

„Alle diese Dinge werden inzwischen sehr deutlich und konstruktiv ausgesprochen. Das ist sicher sehr unbequem für viele, aber das ist glaube ich nicht mehr aufzuhalten – und es passieren auch Sachen, die vorher nie diskutiert wurden“

„Man muss mutig sein, man muss wissen, was man will, man darf aber auch das Risiko nicht übersehen“

„Viele Kollegen haben Morgenluft gewittert, haben sich inspirieren lassen und Hoffnungen reingesetzt, haben sich nicht entmutigen lassen. Und den Mut werden sie auch nicht mehr verlieren.“

 

Wissenswertes zu den Akteuren und ihrer Geschichte:

„Man muss die Angst akzeptieren, um wachsam zu bleiben, aber sie darf nicht die letzte Instanz sein.“
Interview mit Karsten vom Bruch im Magazin brand eins:
https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2019/unabhaengigkeit/man-muss-die-angst-akzeptieren-um-wachsam-zu-bleiben

„Er warnte früh vor dem Dieselbetrug. Später wurde ihm gekündigt – Ein Bericht vom Kulturkampf bei Bosch“, ZEIT 04/2019
https://www.zeit.de/2019/15/bosch-dieselskandal-ingenieur-kuendigung-karsten-vom-bruch

Der Bosch-Produktentwicklungscodex
https://www.linkedin.com/pulse/der-bosch-produktentwicklungscodex-karsten-vom-bruch

Karsten vom Bruch über Karsten vom Bruch:
https://www.linkedin.com/pulse/ich-den-letzten-jahren-erlebt-habe-mich-bewegt-und-karsten-vom-bruch/

Unser Buch „Graswurzelinitiativen in Unternehmen“ mit weiteren Geschichten rund um Bewegung aus der Mitte:
http://buch.kluge-konsorten.de

 

Kluges aus der Mitte - Zukunftsschwärmer

© 2020 kluge_konsorten