Die Evolution des Mitarbeiters

futureofwork

In der Vorbereitung auf meine beiden Workshops bei der „Jahrestagung Personalmanagement“ in  der nächsten Woche bin ich auf den Blogpost von Gavin Heaton gestoßen, der sich schon immer ein Hoverboard wünscht und sich fragt, wann denn nun endlich die Zukunft ankommt. Die Zukunft des modernen Arbeitsplatzes.

Mitarbeiter, Organisationen, Technologie und das gesamte Unternehmensumfeld verändern sich immer schneller. In dem Artikel wirft er einen kurzen Blick auf den Mitarbeiter und die Art und Weise…

  • …wo wir arbeiten. Technologie hat die Grenzen zwischen Heim und Arbeit aufgelöst. Arbeitsmittel passen in unsere Westentasche, Bandbreiten sind überall verfügbar. Ganze Berufsgruppen, die sogenannten Wissensarbeiter, werden flügge und arbeiten über Grenzen und Zeitzonen hinweg zusammen.
  • …wie wir arbeiten. Ergebnisse zählen, nicht Anwesenheit. Auch hier treibt Technologie: Collaboration Tools helfen, Ergebnisse schnell und effizient gemeinsam zu produzieren.
  • …warum wir arbeiten. Für viele Nachwuchskräfte ist „Karriere“ kein Anreiz mehr. Der neue Mitarbeitertypus baut sich seinen eigenen Pfad, hat eigene Entwicklungsziele – oder gründet lieber gleich ein Startup, arbeitet in Netzwerken, und wechselt mehr als einmal zwischen Angestellten- und Selbständigen-Modus.

Alles Beobachtungen, die ich aus meiner Praxis bestätigen kann. Und aus eigenem Erleben.