Expertenstudie Microsoft Teams: Alexander Kluge im Gespräch

Die QSC AG hat 15 Kollaborations-Experten im Rahmen einer Studie zu einem Produkt befragt, das derzeit bedingt durch die Corona-Pandemie und damit durch die Notwendigkeit zur verteilten Zusammenarbeit an Beliebtheit zunimmt: Microsoft Teams. Das Produkt Teams ist bei Office 365 Kunden zwar schon längst Teil des digitalen Arbeitsplatzes, aber seit tausende Mitarbeiter zur virtuellen Zusammenarbeit verpflichtet sind, wird es auch von denjenigen genutzt, die bisher Kollaborationswerkzeuge weiträumig umschifft haben.

Die Studie, die schon vor Corona durchgeführt wurde, zeigt deutlich, welches Potential in digitalen Werkzeugen zur Zusammenarbeit steckt. Aber einige Experten warnen gemeinsam mit Alexander Kluge: Für eine Kultur der Zusammenarbeit, eine neue Arbeitshaltung und ein vernetztes Miteinander braucht es mehr als die Einführung eines Team-Chats.

„Microsoft täte gut daran, Kunden zu erklären, dass MS Teams das ist, was es im Namen verspricht: Ein tolles Kollaborationswerkzeug für Teams, aber keine Unterstützung für eine offene Vernetzungskultur im Unternehmen.“

Kollaborations-Experte Alexander Kluge empfiehlt daher, sich mehr als mit dem Werkzeug mit der Kultur der Zusammenarbeit in der Organisation auseinanderzusetzen und empfiehlt:

„Machen Sie sich Gedanken über die Adaption neuer Arbeitsweisen mit MS Teams. Auch wenn MS Teams ein elegantes Team-Kollaborationswerkzeug ist, das sich Slack-Nutzern schnell von selbst erklärt, so ist es doch für Nutzer, die bisher Laufwerke und Office-Werkzeuge zu nutzen gewohnt sind, völlig neu. Warum soll ich jetzt keine E-Mail mehr schicken? Warum soll ich eine Statusmeldung im Chat schreiben? Wieso soll ich Dokumente in MS Teams „teilen“ und nicht im SharePoint „ablegen“? Legen sie also Wert auf den kulturellen Wandel. Eine bessere Kultur der digitalen Zusammenarbeit kommt nicht von alleine. Man muss sie fördern. Das braucht mehr als den Rollout eines neuen Arbeitswerkzeuges.“

 

Die Kluge Konsorten begleiten seit vielen Jahren Projekte rund um den digitalen Arbeitsplatz. Die Vernetzung von Mitarbeitern und ihrem Wissen ist mehr denn je wichtig in einer komplexen Welt, in der starre Hierarchien und streng begrenzte Kommunikationsflüsse eine agile und sich schnell an verändernde Umweltbedingungen anpassende Organisation behindern.

-> Zur Microsoft Teams Studie

 

Hörempfehlung: Wer gerade das Thema e-Mail-Reduktion und offene Zusammenarbeit im Rahmen der vernetzten Organisation besser verstehen will, dem sei -> dieser Podcast zum Zuhören empfohlen.

© 2020 kluge_konsorten