CeBIT 2015 – Social Business Arena

Auf der CeBIT-Bühne der Social Business Arena in Halle 4 hatte ich das Vergnügen, mit zwei kleineren Unternehmen über den innovativen, aber langen Weg hin zu einer neuen Art und Weise der internen Kommunikation und Zusammenarbeit zu sprechen.

Ostdeutscher Sparkassenverband und die BKK VBU diskutierten, welche Stolpersteine auf dem Weg einer neuen Arbeitskultur zu beachten sind und welches die Erfolgsfaktoren für die Etablierung interner sozialer Netzwerke sind.

Einig waren sich beide Unternehmensvertreter: Ohne Unterstützung durch die Unternehmensleitung sind Projekte, die einen Kulturwandel einleiten sollen, nicht zu machen. Die Technologie spielt nur eine untergeordnete Rolle. Mitarbeiter schulen, das mittlere Management mitnehmen, einen langen Atem mitbringen – all dies sind entscheidende Erfolgsfaktoren.

Aus beiden Projekten konnte berichtet werden, wie schnell Mitarbeiter das Instrument interner Communitys oder Arbeitsräume aufgenommen haben und damit die Arbeit so organisieren, wie sie es für richtig halten.

Beide Diskussionsteilnehmer betonten auch, dass man mit langfristiger Perspektive gestartet ist. Schnelle Erfolge sind nicht immer zu erwarten. Aber wer sich nicht jetzt schon auf den Weg macht, dem Unternehmen wird die Erfahrung und Lernen neuer Wege fehlen.

© 2020 kluge_konsorten