Sparkassen fördern Vernetzungskompetenz der Mitarbeiter

Der Aufbruch der Sparkassen in die vernetzte Arbeitswelt. Seit vielen Jahren unterstützen KlugeKonsorten den Wandel in der Sparkassenwelt mit Initiativen zu vernetzter Kommunikation, offener Zusammenarbeit und einer veränderten Haltung zu Führung und Entscheidungsfindung.

Working Out Loud ist dabei ein entscheidender Baustein. Das dokumentiert jetzt der Artikel in der Sparkassen-Zeitung und berichtet von einem prominenten #WOL Circle, der sparkassenübergreifend vom DSV initiiert und von Kluge + Konsorten begleitet wurde:

Markus Teichert, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duderstadt, ist erklärter Fan: „Working Out Loud macht die Arbeit im digitalen Zeitalter menschlicher. Dank netzwerkender und transparenter Zusammenarbeit finden wir schnellere und bessere Antworten auf Fragen, die in unserer komplexen Welt allein nicht mehr so einfach zu lösen sind.“ Er hat die Lernmethode zusammen mit weiteren Interessierten aus der Sparkassen-Finanzgruppe verinnerlicht – beim ersten institutsübergreifenden „WOL-Circle“ des Verbunds.

Die Förderung vernetzter, unternehmensübergreifender Zusammenarbeit, das Sichtbarmachen von Kompetenzen und die Verfügbarkeit von Wissen dort, wo man es braucht, sind Themen, die in der nach dem Regionalprinzip organisierten Sparkassenwelt auf einen großen Bedarf stoßen – und an vielen Stellen bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Über die aktuelle Entwicklung berichten wir auch auf der Scope19, dem neuen Event-Format der Sparkassen-Finanzgruppe, auf der Bühne und in speziellen Workshops.